Hundesalon-Knigge

An mein liebes Frauchen
und mein liebes Herrchen!

Es gibt einige Situationen, die mit den Besuch beim Hundefriseur erschweren und sogar gefährlich werden könnten. So könnt Ihr mir helfen:

- Bitte kämmt und bürstet mich zu Hause regelmäßig und geht mit mir rechtzeitig zur Hundefriseur  (bevor ich verfilze und sich Knoten gebildet haben)

- Bitte geht vor dem Friseurbesuch unbedingt mit mir Gassi. Ich bin dann viel ausgeglichener und stehe ruhiger auf dem Schertisch.

- Bitte nehmt meinen Friseurbesuch nicht als Anlass für einen Familienausflug! Mir genügt es, wenn nur ein einziger Mensch mich begleitet. Je mehr Menschen da sind, desto unruhiger werde ich. Schließlich muss ich Euch alle im Auge behalten und kann mich nicht auf meinen Friseur konzentrieren.

- Bitte entscheidet Euch bei der Ankunft im Hundesalon, ob Ihr lieber gehen oder während meines Termines bei mir bleiben möchtet. Ein ständiges Kommen und Gehen macht mich nervös und ich halte nicht mehr still.

- Bitte sprecht mich während der Behandlung nicht mit meinem Namen an und geht mir auch keine Kommandos (wie z.B. "Sitz", "Platz" usw.) solange ich auf dem Schertisch stehe. Als artiger Hund werde ich nachsehen müssen, was der Grund für Euer rufen ist. Dies kann z.B. beim Freischneiden der Augen sehr gefährlich für mich sein.! Bitte nehmt weder mein Halsband noch meine Leine in die Hand während ich meine Frisur bekomme, denn zu Hause bedeutet dies immer einen tollen Spaziergang für mich und ich werde unruhig und kann nicht mehr still sitzen.

- Wenn ich ganz zappelig werde, versuche zu beißen, knurre oder sonstige Unarten zeige, muss mein Hundefriseur auch mal streng sein. Das ist nicht böse gemeint!!!!

  • Ihr müsst auch nicht am Schertisch stehen, denn sonst werde ich versuchen auf Euren Arm zu klettern oder mich ganz eng an Euch zu kuscheln. So kann mein Friseur nicht arbeiten und meine Pflege dauert länger als unbedingt nötig.

Vielen Dank für Euer Verständnis!